Datenschutzerklärung

Der Schutz personenbezogener Daten und der verantwortungsvolle Umgang mit Informationen, die Sie uns anvertrauen, sind für uns eine wichtige Angelegenheit. Die Regiogröön GmbH & Co. KG (Regiogröön) verarbeitet personenbezogene Daten nur in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Diese Datenschutzerklärung enthält allgemeine Informationen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung (siehe I.) sowie detaillierte Informationen bezogen auf die jeweilige Datenverarbeitung (siehe II.).

Außerdem informiert diese Datenschutzerklärung über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten bei 

• der Nutzung unserer Website (siehe II. 1.),
• dem Abschluss und Durchführung von Verträgen mit uns (siehe II. 2.),
• der Vertragsdurchführung im Rahmen des Gesellschaftsvertrages (siehe II. 3.),
• des Betritts als Treugeber (siehe II. 4.), einer Unternehmenstransaktion (siehe II. 5.),
• der Bewerbung auf eine Stelle (siehe II. 6.).

Weiterhin enthält diese Datenschutzerklärung Informationen über Empfänger personenbezogener Daten innerhalb des EWR (siehe II. 7.), in Drittstaaten (siehe II. 8.), die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten und Aufbewahrungsfristen (siehe II. 9.), zu Ihren Rechten als Betroffener (siehe II. 10.), über automatisierte Entscheidungsfindung (siehe II. 11) und zur Datensicherheit (siehe II. 12.).

I. Allgemeine Informationen

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher ist die Regiogröön GmbH & Co. KG, Hauptstraße 49, 24994 Medelby, info@regiogroon.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Impressum.

2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

a) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt aufgrund einer Einwilligung des Nutzers oder aufgrund einer anderen gesetzlichen Rechtsgrundlage.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Soweit lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

II. Detaillierte Informationen

1. Besuch unserer Website
Wenn Sie unsere Website besuchen, verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Ihnen die Nutzung zu ermöglichen (Nutzungsdaten).

2.1. Datenverarbeitung bei Besuch unserer Website
Nutzungsdaten umfassen Ihre IP-Adresse, Daten über Beginn, Ende und Gegenstand Ihrer Nutzung unserer Website sowie möglicherweise Daten zur Identifikation. Außerdem umfasst dies von Ihrem Browser übermittelten technische Daten wie Browser, Sprache und Version der Browsersoftware, die zuvor besuchte Website, Betriebssystem und dessen Oberfläche, etc. Wir verarbeiten diese Daten zur Bereitstellung und zur bedarfsgerechten Gestaltung dieser Website in unserem berechtigten Interesse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wünschen Sie detaillierte Informationen zur Interessenabwägung, kontaktieren Sie uns bitte unter der unter Punkt I. 1. genannten Kontaktdaten.

2.2 Cookies
Die Website verwendet unter anderem Cookies. Cookies beschädigen Ihr Endgerät (z.B. Computer) nicht und enthalten keine Viren. Cookies dienen vielmehr dazu, unser Website-Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die am häufigsten von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Nach Ende Ihres Besuchs werden diese automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese selbst löschen. Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser entsprechend einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im jeweiligen Einzelfall gestatten, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen notwendig sind, werden gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

2.3 Anfrage per E-Mail, Telefon oder Fax
Kontaktieren Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen erfolgt die Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) bzw. aufgrund unseren berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Wir speichern die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen, insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen, bleiben hiervon unberührt.

2. Abschluss und Durchführung von Verträgen
Zum Abschluss bzw. zur Durchführung von Verträgen mit Ihnen, verarbeiten wir Sie betreffende personenbezogen Daten. Der Zweck der Verarbeitung liegt in der Begründung und Durchführung der vertraglichen Beziehung zu Ihnen. Dafür ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen, sofern Sie diese jedoch nicht bereitstellen, ist die Begründung und Durchführung der vertraglichen Beziehung nicht möglich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

3. Vertragsdurchführung Gesellschaftsvertrag
Im Rahmen Ihrer Gesellschafterstellung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Begründung, Durchführung oder Beendigung des Gesellschaftsvertrages mit Ihnen. Dies umfasst auch die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an andere Gesellschafter oder Treugeber zum Zweck der Kontaktaufnahme bzw. des gegenseitigen Austauschs, der Ausübung der Gesellschafterrechte oder Kontrolle etc. Die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Gesellschaftsvertrages ist ohne die Angabe und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

4. Treugeber
Im Rahmen Ihres Betritts als Treugeber verarbeiten wir oder die jeweilige Treuhandkommanditistin Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrages mit Ihnen. Dies umfasst insbesondere die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Verwaltung und Betreuung Ihrer Beteiligung an der Regiogröön GmbH & Co. KG. Dies umfasst auch die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Regiogröön GmbH & Co. KG zu dessen Information, zu Ihrer Beteiligung und dessen Abwicklung, andere Treuhandkommanditisten, Gesellschafter oder Treugeber zum Zweck der Kontaktaufnahme bzw. des gegenseitigen Austauschs etc. Die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrages ist ohne die Angabe und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die jeweilige Treuhandkommanditistin informiert Sie zusätzlich über den Umfang und die Art der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten.

5. Unternehmenstransaktionen
Im Rahmen einer Unternehmenstransaktion kann es erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten an einen Dritten zu übermitteln. Dies ist zumindest bei einem Asset Deal der Fall. Im Rahmen der Due Diligence werden grundsätzlich anonymisierte oder pseudonymisierte Daten verarbeitet. Ggf. kann es im konkreten Einzelfall allerdings erforderlich werden, auch personenbezogene Daten ohne Anonymisierung oder Pseudonymisierung zu verarbeiten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse beruht dann in der Durchführung der Unternehmenstransaktion.

6. Bewerbung
Während des Bewerbungsprozesses, unabhängig davon, ob die Bewerbung per E-Mail oder postalisch erfolgt, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Kontaktaufnahme und zur Bewertung Ihrer Eignung für die Stelle, auf die Sie sich bewerben. Die Bewerbung bei Regiogröön ist nicht ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sie sind weder verpflichtet, sich bei Regiogröön zu bewerben, noch personenbezogene Daten anzugeben. Stellen Sie uns keine personenbezogenen Daten zur Verfügung, ist uns die Berücksichtigung Ihrer Bewerbung nicht möglich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist § 26 Abs. 1, Abs. 8 S. 2 BDSG oder § 26 Abs. 2, Abs. 8 S. 2 BDSG.

7. Übermittlung an Empfänger von personenbezogenen Daten innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)
Wir übermitteln personenbezogenen Daten nur an Dritte, soweit dies zur Erbringung unseres Dienstes erforderlich bzw. in diesem Rahmen gesetzlich vorgeschrieben ist. Im Rahmen der hier genannten Zwecke werden personenbezogene Daten an Dienstleister weitergeleitet, die für uns tätig sind und uns insbesondere bei der Leistungserbringung unterstützen. Diese Dienstleister sind neben Ihrer gesetzlichen Verpflichtung zur Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen durch uns an weitere vertragliche Vorgaben zum Datenschutz gebunden. Dies umfasst insbesondere eine Verpflichtung als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO.

Insbesondere haben wir personenbezogene Daten an die folgenden Kategorien von Dienstleistern weitergegeben:

• Buchhaltung, Finanzinstitute, Steuer- und Rechtsberatung,
• IT-Service und Infrastruktur,
• IT-Support und Wartung,
• Datenvernichtung und Facility Services
• und zusätzlich zu den bereits erwähnten Kategorien können weitere Kategorien von Dienstleistern existieren oder hinzugefügt werden.

Darüber hinaus übermitteln wir personenbezogene Daten an andere Empfänger nur, sofern hierfür eine gesetzliche Erlaubnis besteht oder Sie zuvor eingewilligt haben. Eine ggf. erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. An staatliche Stellen geben wir Ihre Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Pflichten oder aufgrund einer behördlichen Anordnung oder gerichtlichen Entscheidung weiter und nur, soweit dies datenschutzrechtlich zulässig ist.

8. Übermittlung an Empfänger von personenbezogenen Daten in Staaten außerhalb des EWR
Soweit für unsere Zwecke erforderlich, übermitteln wir Ihre Daten gegebenenfalls. in Einzelfällen auch an Empfänger außerhalb des EWR. Dies ist insbesondere der Fall, wenn wir diese Daten an Empfänger in Drittstaaten zum Zwecke der Vertragserfüllung, aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder wenn dies für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, übermitteln müssen.

Wenn wir Daten in Drittstaaten übermitteln, stellen wir sicher, dass der Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau im Sinne von Art. 45 DSGVO oder geeignete Garantien im Sinne von Art. 46 Abs. 2 und Abs. 3 DSGVO implementiert hat und keine anderen schutzwürdigen Interessen gegen die Datenübermittlung sprechen.

9. Löschung
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald diese für die zuvor benannten Zwecke der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, im Falle eines Widerspruchs keine zwingenden schutzwürdigen Gründe von Regiogröön entgegenstehen oder im Falle eines Widerrufs keine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht. In bestimmten Fällen, z.B. wenn eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht, werden Ihre personenbezogen Daten zunächst gesperrt und mit Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Stellenbezogene Daten werden bis zur Entscheidungsfindung aufbewahrt und im Anschluss nach spätestens sechs Monate gelöscht oder im Fall einer erfolgreichen Bewerbung in Ihre Personalakte überführt.

10. Betroffenenrechte
Sie haben gegen uns im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben einen Anspruch auf Bestätigung, ob Ihre personenbezogenen Daten durch uns verarbeitet werden und auf Auskunft über die Umstände der Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),

  • Berichtigung soweit ihre personenbezogenen Daten unrichtig sind (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit für die Verarbeitung keine Rechtfertigung und keine Pflicht zur Aufbewahrung (mehr) besteht (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 lit. a bis d DSGVO genannten Voraussetzungen gegeben ist (Art. 18 DSGVO),
  • Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO).

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, mit der Folge, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft unzulässig wird. Dies berührt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht.

Außerdem können Sie gemäß Art. 21 DSGVO im Falle einer Verarbeitung auf Grundlage eines berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung erheben, wobei Sie, außer im Fall der Direktwerbung, einen besonderen Grund darlegen müssen. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@regiogroon.de oder ein Schreiben an Regiogroon GmbH & Co. KG, Hauptstraße 49, 24994 Medelby.

Schließlich möchten wir Sie, nach Maßgabe unserer gesetzlichen Verpflichtung, auf Ihr Beschwerderecht gemäß Art. 77 DSGVO bei der Aufsichtsbehörde hinweisen.

11. Keine automatisierte Einzelfallentscheidung
Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten nicht für automatisierte Einzelfallentscheidungen im Sinne von Art. 22 Abs. 1 DSGVO.

12. Datensicherheit
Wir haben die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff zu schützen. Alle unsere Mitarbeiter bzw. alle an der Datenverarbeitung beteiligten Personen sind zur Einhaltung der DSGVO, des BDSG und anderer datenschutzrelevanter Gesetze und den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend geschult. Sowohl interne als auch externe Prüfungen sichern die Einhaltung aller datenschutzrelevanten Prozesse. Zum Schutz der personenbezogenen Daten unserer Nutzer benutzen wir ein sicheres Online-Übertragungsverfahren, die so genannte "Secure Socket Layer" (SSL) bzw. „Transport Layer Security“ (TSL)-Übertragung. Sie erkennen dies daran, dass an den Adressbestandteil http:// ein "s" angehängt ("https://") bzw. ein grünes, geschlossenes Schloss-Symbol im Browser angezeigt wird. Durch Anklicken des Symbols erhalten Sie Informationen über das verwendete SSL-Zertifikat. Die Darstellung des Symbols ist abhängig von der von Ihnen eingesetzten Browserversion. Die SSL-Verschlüsselung gewährleistet die sichere und vollständige Übertragung Ihrer Daten.

13. Änderung der Datenschutzerklärung 
Neue rechtliche Vorgaben, unternehmerische Entscheidungen oder die technische Entwicklung erfordern gegebenenfalls Änderungen in unserer Datenschutzerklärung. Die Datenschutzerklärung wird dann entsprechend angepasst. Die aktuellste Version finden Sie immer auf unserer Website.

Stand: Februar 2019